Impressum21    Sitemap28    Kontakt20    DEUTSCH_ENGLISH

Barnes Crossing

Industriestr. 170 | 50999 Kln
Bro +49 2236 963588 | Fax +49 2236 963590
info@barnescrossing.de | www.barnescrossing.de

BARNES CROSSING - Choreographen-Netzwerk Kln/Bonn

BARNES CROSSING Der Name
So wie die Dinge heute stehen, bentigt ein Fugnger ein vierblttriges Kleeblatt, einen Voodoo-Zauber und das Wohlwollen des Heiligen Christopherus, um unversehrt von einem Bordstein zum anderen zu gelangen. Dies stellt der Amerikaner Henry Barnes Anfang der 1940er Jahre fest. Er ist der berzeugung, dieses Problem lsen zu knnen und initiiert eine neue Ampelschaltung, die Fugngern mehr Sicherheit und Bewegungsfreiheit garantiert: Gleichzeitig stehen die Ampeln aller Autofahrer auf rot und die aller Fugnger auf grn. Die Menschen knnen nun wie sie wollen die Kreuzung berqueren, sich begegnen, wieder auseinanderstrmen.
Ein Journalist schrieb: Barnes hat die Menschen so glcklich gemacht, dass sie auf der Strae zu tanzen begannen. Diese Art der Ampelschaltung wurde von nun an in der ganzen Welt Barnes Dance genannt.
Im Mrz 2006 grnden die fnf Choreographinnen Barbara Fuchs, Suna Gnc (YOLtanz), Gerda Knig (DIN A 13 tanzcompany), Ilona Pszthy (ip tanz) und Dyane Neiman das erste Choreographen-Netzwerk in Nordrhein-Westfalen und nennen es in Anlehnung an den Barnes Dance BARNES CROSSING.

BARNES CROSSING Die Idee
In dem Moment, in dem alle Ampeln beim Barnes Dance auf grn schalten, entsteht eine enorme Energie: Alle Menschen setzen sich beinahe gleichzeitig in Bewegung, jeder mit dem ihm eigenen Rhythmus und der ihm eigenen Gangart. Sie bewegen sich in die verschiedensten Richtungen, ihre Wege kreuzen sich bis sie schlielich den Platz wieder frei geben ein dynamischer Strom einer ineinander greifenden, sich stets verndernden urbanen Choreographie.
Die fnf Choreographinnen und Netzwerk-Grnderinnen verbinden mit der Idee von Henry Barnes Strategie und Weitsicht, Begegnungen mit Fremden und
Bekannten, Sicherheit und Bewegungsfreiheit. Das heit Bewegung aus allen und in alle Richtungen fr den Tanz und die freie Tanzszene in der Region Kln/Bonn mit Strahlkraft ber geografische Grenzen hinaus.

BARNES CROSSING Die Vision
Als erstes Choreographen-Netzwerk in Nordrhein-Westfalen verfolgt das Netzwerk das Ziel, ein lebendiger und belebender Kunstfaktor zu sein. Hierfr hat BARNES CROSSING klare Vorstellungen auf knstlerischer und struktureller Hinsicht erarbeitet:
 die Prsenz des zeitgenssischen Tanzes in der Region verbessern
 die Attraktivitt des Tanzstandortes Kln/Bonn erhhen
 die kulturelle und kulturpolitische Vernetzung der beiden Stdte anregen
 das knstlerische Niveau steigern
 den Dialog mit dem Publikum intensivieren
 zeitgenssisches Tanztheater einem jungen Publikum erschlieen
 bundesweite und internationale Kooperationen
 Aufbau eines Veranstaltungsnetzwerkes

Mit dem Standort Kunstzentrum Wachsfabrik bietet BARNES CROSSING als einzige Produktionssttte sdlich von Dsseldorf in NRW professionelle Mglichkeiten zur optimalen Entwicklung von Tanzprojekten.

Das Netzwerk wird gefrdert von dem Ministerprsidenten des Landes Nordrhein-Westfalen, der Stadt Kln, der Kunststiftung NRW, dem NRW Landesbro Freie Kultur und dem Fonds Darstellende Knste e.V.


 

zur bersicht48