Impressum21    Sitemap28    Kontakt20    DEUTSCH_ENGLISH

Copycat UA

Freitag, 10.05.2019, 20:00 h , 6 - 9 €
Theater Reutlingen Die Tonne, Reutlingen


tonnejugendforum

Copycat UA

tonnejugendforum

Ein spartenübergreifendes Tanz-Theater-Projekt mit Jugendlichen in Kooperation mit Danzon Tübingen, Eichendorff-Realschule Reutlingen & Pro Juventa



In der neusten Eigenproduktion des tonnejugendforums – einer Entdeckungsreise in die Welt des Copy & Paste – setzen sich die Darsteller_innen mit zeitgenössischem Tanz auseinander und erkunden intensiv die Möglichkeiten des körperlichen Ausdrucks ohne dabei Sprache und Text aus den Augen zu verlieren.

Was ist eine Kopie? Wie exakt muss oder kann sie sein und wie unterscheidet sie sich vom Original? Welchen Zweck erfüllt die Kopie? Welchen Stellenwert hat das Original in Zeiten von Digitalisierung und Vervielfältigungswahn? Imitieren, spiegeln, klonen, covern, faken – unterschiedlichste Methoden der Vervielfältigung finden sich in allen Lebensbereichen von der Biologie bis zur Kunst. Der menschliche Körper selbst bedient sich der Mechanismen des Kopierens, angefangen bei unserer genetischen Zusammensetzung. Schon Neugeborene ahmen Verhaltensweisen nach und lernen so zu kommunizieren.

Noch auf dem Weg zum Erwachsenwerden ist die Orientierung an anderen – Vorbildern aus dem Umfeld oder Idolen aus Film, Fernsehen, social media – bis hin zum äußeren Erscheinungsbild ganz wichtig. Ob Mode, Lifestyle, Rollen oder Lebensentwürfe – Kopieren gibt Halt und bedeutet gleichzeitig, dass wir nicht jedes Mal von Null anfangen und die Welt neu erfinden müssen. Wie findet man sich aber zwischen all diesen Vorbildern selbst? Wie lässt sich über die Kopie hinaus etwas Neuartiges schaffen ohne zu recyceln? Wie kann man in einer Welt, in der anscheinend jeder Gedanke bereits gedacht wurde, etwas Eigenes erreichen? Und was macht uns eigentlich aus?

Dieses Dilemma lässt sich über das Medium Tanz mit seinen gegensätzlichen Polen zwischen synchroner Perfektion und individuellem Aus-der-Reihe-Tanzen besonders spannend veranschaulichen.



Choreografie Katja Büchtemann

Regie Sandra Omlor

Theaterpädagogische Mitarbeit Jana Riedel



Mit: Lisanne Adler, Josephine Albert, Vivien Beck, Riwalenn Bosch, Clara Göhner, Louisa Mayer, Yara Möck, Katharina Pticar, Ronja Thaler, Lorenzo Tonani, Malena Weimer, Nathalie Wurm



Premiere am 04. Mai 2019 / Tonne2



gefördert durch Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung (LKJ) Baden-Württemberg e. V. & Aktion Mensch
sowie die Reinhold Beitlich Stiftung Tübingen


 

zur bersicht48