Impressum21    Sitemap28    Kontakt20    DEUTSCH_ENGLISH

Huang Yi „HUANG YI & KUKA“

22.03.2019 - 23.03.2019, 20:00 h
tanzhaus nrw, Dsseldorf



Huang Yi

„HUANG YI & KUKA“

Hi Robot – Das Mensch Maschine Festival

Fr 22.03. 20:00 + Sa 23.03. 20:00 HI, ROBOT!

Der taiwanesische Tänzer, Choreograf und Erfinder Huang Yi lädt einen Industrieroboter zum Tanz. Sein Name: KUKA. Hoch effizient ist dieser Roboterarm der Firma Kuka – und eine Gefahrenzone für uns Menschen. Zwar fährt er seine programmierten Wege mit höchster Präzision ab, jedoch kann er nicht sehen, was um ihn herum geschieht oder auf unvorhergesehene Hindernisse reagieren, etwa auf einen Menschen.
Huang Yi baut eine neue Bühnenwelt für KUKA, in der alles im Einklang zwischen Mensch und Maschine abläuft. Die Bewegungen von KUKA werden durch einen gleißenden Laserstrahl in den Raum verlängert, seine Bewegungen sind auf das Duett mit Huang Yi programmiert. Ihre Zweisamkeit wird ergänzt durch die Tänzer*innen Hu Chien und Lin Jou-Wen. Ihnen gelingt eine hoch poetische Begegnung jenseits industrieller Fertigungshallen, in der nicht mehr entschieden werden kann, wer hier als innovativer Techniker und wer als unfehlbare Präzisionsmaschine zu beschreiben ist. Zugleich wirft dieses faszinierende Duett zwischen dem Tänzer und seinem Roboterfreund, den er sich schon immer gewünscht hat, neue Fragen auf: Kann es Zuwendung und Nähe zwischen einem menschlichen und einem künstlichen Wesen geben?
Die vielfach bepreiste Roboter-Performance „HUANG YI & KUKA“ eröffnete die Ars Electronica 2013 in Linz sowie die TED-Conference in Vancouver 2017.

In seinem Tanzstück „HUANG YI & KUKA“ lehrt der Tänzer den Roboter nicht nur das Tanzen, sondern auch die Liebe – und bringt dabei emotionale und künstliche Intelligenz zu ebenso verblüffender wie anrührender Übereinstimmung. Isabelle von Neumann-Cosel, „tanznetz”, 13.12.2018

Dauer: 65 Min. / Im Anschluss an die Performance Erklär-Bots: Was sind Androiden und ab wann gelten sie als autonom? Wo lernen sie ihre menschenähnlichen Bewegungen, und welcher Technologien bedarf es? Nach den Vorstellungen mischen sich menschliche Erklärer*innen unter die Besucher*innen, die auf einen Blick hinter die maschinellen Oberflächen einladen.

Weitere Informationen:762
www.tanzhaus-nrw.de

 

zur bersicht48