Impressum21    Sitemap28    Kontakt20    DEUTSCH_ENGLISH

Ligia Lewis „minor matter“

Freitag, 08.12.2017, 20:00 h
tanzhaus nrw, Dsseldorf


Fr 08.12. 20:00 + Sa 09.12. 20:00

Kann die Black Box des Theaters jenseits von Identitätspolitik zum Erfahrungsraum von Blackness werden? Und wie kann eine schwarze Position innerhalb eines weiß-dominierten Kanons mitgedacht werden? Die Choreografin Ligia Lewis, Factory Artist am tanzhaus nrw, und ihre zwei Mittänzer nehmen sich in „minor matter“ westeuropäische ikonische Choreografien und Bilder vor, schreiben ihre Körper in diese Sprache ein und transformieren dadurch das Ausgangsmaterial. Zu barocker Musik trifft Wrestling auf elegante höfische Posen und Maurice Béjarts Bolero-Ballett, ein Klassiker der Tanzgeschichte, wird in eine afroamerikanische Steppnummer überführt.
Dabei geht es Ligia Lewis aber nicht um Gegensätze, vielmehr erreicht sie durch unendliche Überlagerungen eine neue Form von Abstraktion. Ihre Ästhetik ist nicht minimal, sondern maximal. Soeben erhielt sie den renommierten Bessie Award für „minor matter“.

Dauer: 60 Min. / anschl. Gespräch mit dem Künstler Isaiah Lopaz aus Berlin / Sa 19:00 Physical Introduction / Sa 19:30 Einführungsgespräch im Rahmen von „Academies on the move“

Weitere Informationen:762
www.tanzhaus-nrw.de

 

zur bersicht48


Foto: Martha Glenn