Impressum21    Sitemap28    Kontakt20    DEUTSCH_ENGLISH

Ekosdance Company/Eko Supriyanto „Balabala“

Samstag, 20.05.2017, 20:00 h
tanzhaus nrw, Dsseldorf


Fr 19.05. 20:00 + Sa 20.05. 20:00

In seinem jüngsten Werk für fünf junge Tänzerinnen aus dem Ort Jailolo auf der indonesischen Insel Halmahera schafft der Choreograf Eko Supriyanto erneut eine faszinierende Re-Kontextualisierung von javanischen Tänzen in einem zeitgenössischen Setting. Basierend auf Ele-menten der Kampfkunst Pencak Silat sowie traditionellen Kriegstänzen wie Cakalel und Soya-Soya, die meist von Männern getanzt wurden, erzählt das Stück davon „was Stärke für diese jungen Frauen bedeutet“, so Eko Supriyanto. Mit langsamen, rhythmischen Bewegungen nehmen sie den Raum für sich ein, eröffnen potenzielle Freiräume für Individualität in einer Gemeinschaft und bah-nen sich ihren Weg, gleichermaßen sanft und selbstbewusst. „Balabala“, was so viel wie „aufsteigen, sich erheben“ bedeutet, verhandelt die Veränderungsprozesse in der indonesischen Gesellschaft, die noch immer stark von traditionellen Geschlechterrollen und familiären Verpflichtungen für Frauen geprägt ist.
Nach dem internationalen Erfolg von „Cry Jailolo“ für eine rein männliche Tänzergruppe, ist „Bala-bala“ das zweite Stück von Eko Supriyanto, in dem er sich mit gesellschaftspolitischen Fragen und der Zerstörung des ökologischen Gleichgewichts Indonesiens auseinandersetzt.

Dauer: 60 Min. / Fr Aftershow-Workshop mit Eko Supriyanto / Sa 19:00 Physical Introduction

Weitere Informationen:762
tanzhaus-nrw.de

 

zur bersicht48